Antistadl 2017 im Erlanger E-Werk!

Der Antistadl – Volxmusik ist Rock'n'Roll!

Freitag, 27. Januar 2017, Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
Erlangen, E-Werk, Fuchsenwiese 1

Kartenlink

Marihuanne&Kiffael präsentieren:

Boxgalopp&Kapelle Rohrfrei
Wilde Tanzmusik aus Franken und anderen schönen Ländern
www.antistadl.de

Ohrerhüller
Mittelfränkische Wirtshausmusik mit Schmiss, zum Biertrinken schön!
https://www.facebook.com/Ohrerhüller-177179735691441/

Gurdan Thomas
Englisch-Bayerischer Folkpop mit Tuba
http://gurdanthomas.com/

Die Mahrsmännchen
Bastard-Volxmusik: Kerwa trifft Barbie-Girl!
https://www.facebook.com/Mahrsmännchen-1492066524353515/


Bereits zum dritten Mal findet dieses einzigartige Festival der Volxmusik im Erlanger E-Werk statt. Berühmt berüchtigt ist der Antistadl für die Stimmung: junge Menschen, die zu Klarinetten, Quetschen und Posaunen wild ihre Hüften schwingen, feiern gemeinsam mit der Mittelalter-Generation (die, die Volksmusik vorher eigentlich nie leiden konnte) und begeisterten Senioren, bei denen die heißen traditionellen Rhythmen wie ein Jungbrunnen zu wirken scheinen. Neidisch blicken Menschen aus der ganzen Republik auf dieses Kleinod fränkischen Musikwahnsinns. Spätestens seit dem Kinofilm „Sound of Heimat“ hat der Antistadl Fans in ganz Deutschland, die extra anreisen, um einmal live zu erleben: Volxmusik ist Rock'n'Roll!

Das parodistische Alb-Traumpaar der Unterhaltungsbranche, Marihuanne&Kiffael, lädt seit dem Jahr 2003 Musikgruppen ein, die sich progressiv mit traditioneller Musik auseinandersetzen. Auf der Schleimspur der beiden Super-Pseudo-Volkstümelnden sind schon Combos wie La Brass Banda, Kellerkommando oder die Einstürzenden Heuschober ausgerutscht.

In bewährter Manier eröffnen auch dieses Jahr die beiden Hausbands,
Boxgalopp & Kapelle Rohrfrei, gemeinsam den Abend: Ihre wilde Tanzmusik von hier und anderswo fährt direkt in die Beine und lässt keine Zweifel offen, wohin die Reise führt: in die Tanzekstase! Bekannt sind sie u.a aus der BR-Sendung „Wirthausmusikanten“ und von Bayern2.

Die
Ohrerhüller aus dem Landkreis Ansbach sind ein begeisterter Haufen spielwütiger Musiker, die sich nicht den immer noch verbreiteten Heile-Welt-Klischees beugen wollen, die der traditionellen Musik anhaften. Egal ob im Wirtshaus, auf der Straße oder der Festivalbühne: hier wird geblasen, gezupft und gezogen, was das Zeug hält!

Der Engländer
Gurdan Thomas wohnt seit Jahren in München und spielt in diversen Gruppen gemeinsam mit hiesigen Volxmusikern. Jetzt kommt er mit seiner eigenen Band in den Antistadl und präsentiert einen ohrwurmigen Mix aus englischem Folk, Pop und Elementen traditioneller Musik. Im Instrumentarium befinden sich u.a. Tuba, Ukulele, Trompete und Akkordeon.

Zum krönenden Abschluss zünden die – schon lange in Antistadl-Kreisen zum Kult avancierten –
Mahrsmännchen ihre Bastard-Volxmusik-Rakete. Hier werden Melodien und Texte durch den Schredder gejagt und dann in aufopferungsvoller Handarbeit neu zusammengeklebt. Das Ergebnis ist herrlich verrückte Gute-Laune-Mitsing-Mitspring-Musik, die man einfach lieben muss.

   
Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   
Lambertz Saam Richter - Bier gewinnt!: Sa., 21.10., 20.30 Uhr - München, Fraunhofer Theater: Lustige Lieder und Geschichten rund um den Gerstensaft
   
© Antistadl - Volxmusik ist Rock'n'Roll 2014